Die Einzelbetreuung richtet sich nach dem Krankheitsbild des Bewohners, hierbei wird der Umfang und Ablauf vorerst festgelegt. Maßnahmen zur Einzelbetreuung werden im Bewohnerzimmer, auf dem Wohnbereich oder Therapieraum durchgeführt.

Maßnahmen zur Einzelbetreuung können sein:

  • Wasch- oder Anziehtraining
  • Gang- und Balancetraining (auch im Rahmen der Sturzprophylaxe)
  • Aktives/ passives Durchbewegen der Extremitäten (Kontrakturenprophylaxe)
  • Basale Stimulation
  • Einzelgespräche
  • Gymnastik
  • Vorlesen
  • Spaziergänge
  • Geschmacksanregung

Diese Maßnahmen werden bei Bewohnern angeboten, die Gruppenangebote ablehnen und für immobile Bewohner.